Stoffwechsel ankurbeln – Diese Lebensmittel helfen Dir dabei

Stoffwechsel Fruehstueck

Es ist genetisch bedingt, dass einige Leute einen schnelleren Stoffwechsel haben als andere. Auch viele andere Faktoren wie das Alter, Geschlecht, Ernährung usw. beeinflussen die Stoffwechselrate. Obwohl man sein Alter und sein Geschlecht nicht beeinflussen kann, so gibt es doch noch andere Möglichkeiten um den Stoffwechsel anzukurbeln und die Fettverbrennung zu steigern. Die wichtigste von ihnen ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Frühstück ist wichtig für den Stoffwechsel

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Das darfst Du nie vergessen. Wenn Du den Tag mit einem gesunden Frühstück beginnst, so versorgst Du Deinen Körper mit einem höheren Energielevel um während der Arbeit mehr Kalorien zu verbrennen. Wenn Du mit einem leeren Magen arbeitest verbrennt der Körper weniger Kalorien, weil er diese für die Erhaltung der Körperfunktion benötigt und nur Fett verbrennt wenn es notwendig ist. Das Frühstück liefert Kraftstoff für den Körper, der Stoffwechsel wird angekurbelt und Heißhungerattacken werden verhindert. Also, wenn Du Gewicht verlieren willst, beginne den Tag mit einem gesunden Frühstück.


  • Trinke morgens zum Frühstück fettarme Milch. Milch ist ein Lieferant von Kalzium. Kalzium steigert unter anderem die Körperkerntemperatur, die den Stoffwechsel, der uns wiederum hilft die Fettverbrennung zu steigern. Milch enthält auch komplexe Kohlenhydrate, die den Insulinspiegel niedrig halten. Ein niedriger Insulinspiegel steigert den Stoffwechsel, der dem Körper signalisiert, dass er weniger Kalorien sparen muss.
  • Eier zum Frühstück ist eines der schmackhaftesten und gesündesten Lebensmittel um den Stoffwechsel anzukurbeln. Da Ei enthält eine gesunde Dosis an Eiweiß. Eiweiß-Produkte kurbeln den Stoffwechsel an, weil sie mehr Energie verbrauchen als Kohlenhydrate oder Fett um verdaut zu werden. Das heißt, je mehr der Körper an der Verdauung arbeitet umso mehr Kalorien verbraucht er. Das Ei enthält zudem Biotin, welches an wichtigen Funktionen im Stoffwechsel beteiligt.
  • Haferflocken – Es enthält viele gesunde Proteine, Vitamine, Ballaststoffe und komplexe Kohlenhydrate. Nicht nur das! Es kann auch den Cholesterinspiegel senken. Eine Schüssel Haferflocken täglich hat positive Auswirkungen auf den Cholesterin- und Blutzuckerspiegel.

Obst und Gemüse, die den Stoffwechsel ankurbeln

  • Äpfel und Birnen – Wenn es um die Erhöhung des Stoffwechsels geht, sind Äpfel und Birnen Deine besten Freunde. Beide sind reich an dem löslichen Ballaststoff Pektin, das den Cholesterinspiegel senkt, Schadstoffe bindet und wieder ausschwemmt. Darüber hinaus helfen sie länger satt zu sein und verhindern dadurch, dass man zu viel isst.
  • Grapefruit – Bestimmte Lebensmittel regen den Stoffwechsel an. Grapefruit ist einer von ihnen. Grapefruit enthält zudem Ballaststoffe, für die der Körper mehr Aufwand braucht um sie zu verdauen und damit mehr Kalorien verbrennt. Die Grapefruit reduziert zudem den Insulinspiegel, das für die Speicherung von Fett verantwortlich ist.
  • Tomaten – Sie enthalten eine Vielzahl von Vitaminen und sind kalorienarm. Zudem ist in den Tomaten Kalium enthalten, welches entwässernd und harntreibend wirkt. Sie eignet sich hervorragend zu abnehmen und sollte deshalb bei den Mahlzeiten nicht vergessen werden.
  • Avocado – Wer möchte nicht einen schlanken, flachen Bauch haben. Die Avocado ist zwar eine Kalorienbombe, aber eine gesunde. Sie enthält viel Fett, welches aber größtenteils aus wertvollen ungesättigten Fettsäuren besteht, die gut für den Körper sind und sich positiv auf den Blutfettspiegel auswirken. Außerdem sind viele wichtige Vitamine und Ballaststoffe enthalten, die den Stoffwechsel anregen.

Für den Fleischliebhaber

  • Pute – Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen, wenn Du zwei, drei Mal in der Woche Putenfleisch isst. Putenfleisch ist fett- und kalorienarm und enthält viel Eiweiß. Du kannst Putenfleisch/-Aufschnitt auf vielfältige Art zu Dir nehmen, z.B. als Snack, Putenbrust-Sandwich oder gebraten als Steak.

Bildquelle: © Andreas Berheide/Shotshop.com


Suchanfragen

{ 0 Kommentare… jetzt einen hinzufügen }

Einen Kommentar hinterlassen